Weihnachtsträume 2100

Weihnachtsshoppen , wie vor 100 Jahren, wo Menschen zum Weihnachtseinkauf in die überfüllten Kaufhäuser gingen um schnell noch ein paar Geschenke einzukaufen sind historisch.

Alles wird über das Internet bestellt und postum an die Haustüre geliefert. Drohnenflotten organisieren die schelle Lieferung.

Nikolaus- und Santa Claus Roboter versuchen eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen , und

Weihnachtsbeleuchtungen gibt es weniger, weil sie unnötige Energie verwenden.

Modifizierte Schneekanonen blasen wie Seifenblasen Christbaumkugeln in die Luft, die mit Hologrammen von Christbäumen bestrahlt werden.

Man soll tagsüber das Gefühl haben mitten in einem Weihnachtswald zu sein.

Nachts wird die Energieversorgung zurück gefahren.

Die neuen Atomkraftwerke, die die alten Brennstäbe der historischen verbrennen sollten , sind immer noch nicht fertig, weil der Bau boykottiert wurde.

Und die Windräder reichen nicht aus, viele Solaranlagen schmelzen wegen der Hitze zu oft durch.

Fossile Brennstoffe, auch nachwachsende, wie Holz, sind verboten, weil es viel zu wenig Bäume gibt. Der Klimawandel erlaubt nur Palmen und die wachsen nicht so schnell nach wie die wenigen Fichtenwälder, weil sie auch zu wenig Wasser bekommen.

Weihnachtliche Familientreffen finden nur noch virtuell statt; wird es einem dabei zu langweilig, klinkt man sich aus.

Aus Tierschutzgründen gibt es nur vegane Weihnachtsgänse aus Tofu. Wer es sich leisten kann trifft sich mit den ihm Lieben altmodisch zu einer Feier bei sich zu Hause.

Auf dem Disneychannel laufen die alten Filme

Die Kinder der Gendergeneration sind jetzt im Ruhestand und wollen von den Sünden der Eltern wenig wissen.

Man hat dem Christkind, Maria und Josef zwar wieder ihre alte Geschlechterzuordnung gegeben und gemacht,

auch darf der eine der Heiligen Könige wieder schwarz sein, er war ja König und nicht Sklave, aber jeder gibt dem Fest den Namen , den er meint geben zu müssen.

Die in den zwanziger Jahren proklamierten hochstilisierten Konflikte über Gender und Rassismusprobleme haben sich zum Glück aufgelöst.

Weihnachten ist religionsneutral, obwohl man Jahrzehnte gestritten hatte, ob das Wort Christ verbannt werden soll, auch ” Weihnacht”., aber Jahresendfest kam irgendwie nicht so an,

und das

Wort “weihnachtlich” war halt doch belegt und man verwendet es neutral.

So versteht jeder darunter was er will, aber es immer noch das größte Konsumfest des Jahres, gleich hinter Ostern.

Fernreisen über die Feiertage zum Mond oder Mars sind nur wenigen vorbehalten, die sich das leisten können.

Aber die ersten Weihnachtsfeiern finden schon auf der Mondbasis Alpha statt, und in der Marskolonie, die ersten Marsianer und Mondianer feiern dort mit ihren Elter.

Auf der Erde feiert man Neujahr im virtuellen Erlebnispark.

Viele meiden wegen der Angst vor Pandemien die alten beliebten Urlaubsorte.

Man kann sich jeden Traum virtuell erfüllen.

Ob alles nur ein übler Traum war, liegt an uns.

Weihnachtszeit, eine Zeit des Friedens, eine, aus der die Menschen lernen können, wie wichtig Liebe, Glaube und Hoffnung ist.

Wo nicht nur Kinderaugen leuchten können, sondern das ” Lasst uns froh und munter sein…..” zählt, wo der Santa Claus oder Nikolaus nicht die Werbemasche ist, sondern derjenige , der alle Herzen erwärmen kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.