Die Suche nach dem richtigen Weg

Eine der schwierigsten Aufgaben des Lebens.

Zig Weggabelungen, Kreuzungen, Abzweigungen, steinige Wege, glatte, ganz einfache, breite, schmale.

Manche Wege kann man sich aussuchen, in andere wird man gedrängt, getrieben, hat keine andere Wahl.

Oft sind die Wege verschlungen, dann gehen sie wieder parallel mit denen anderer Menschen, um entweder gemeinsam weiter zu gehen oder wieder abzuzweigen.

Das Leben hat alle Varianten.

Wege können auch Wege nach Nirgendwo sein, keiner weiß wo hin, man läuft oder geht da nur.

Wege im Kreis herum, man meint wegzugehen und kommt am Ausgangspunkt wieder an.

Manchmal in die Dunkelheit, in den Nebel des Lebens.

Gehen, wie in einem Blindflug. Das setzt voraus sich auf die Instrumente verlassen zu können,

aber was sind unsere?

Der innere Kompass ist das Gewissen, die eigenen ethisch-moralischen Vorstellungen.

Liebe, Glaube und Hoffnung.

Das Erlebte ist das, was einem leichten Fußes gehen lässt , oder mit seinem Gewicht herunter ziehen kann.

Wenn man weiß wohin man will, findet man auch den Weg.

Wir haben verschiedenste Sinne, die uns den Weg zeigen und führen können.

Was ist schon der richtige Weg?

Wenn man dies wüsste, würden ihn alle Lebewesen gehen.

Nur den Weg lang zu gehen und einfach den Ort, den Platz zu genießen, eine Option.

So, wie man seinen Weg fortsetzen kann, kann man herumdrehen, zurück zum Ausgangspunkt oder einer Wegegabelung.

Nicht wie in einem Irrgarten, wo man sich zurecht finden muss.

Gefährliche Wege können existentiell sein.

Wir Menschen beschreiten oft die Wege der Konflikte und Kriege, statt darum herum zu gehen, und den des Friedens zu beschreiten.

C.F.von Weizsäcker hat Ihnen das Buch ” Wege in der Gefahr gewidmet.

Man muss nicht warten bis ans Ende um zu wissen ob der eingeschlagene Weg der richtige ist.

Die eigene innere Stimme sagt einem schon, ob man richtig oder falsch liegt.

Nicht jeder hat den Weg in der Sonne, eher im Schatten, regen, Nebel, Wolken,

und,

da muss man sich halt die richtige Kleidung zulegen, auch die mentale.

Mit unseren Gedanken können wir alle Hindernisse überwinden, sie sind die Brücken, oder können uns Flügel verleihen.

Sind die Gedanken frei lässt sich alles unbeschwerter machen.

Und,

das Lächeln ist der Schlüssel die Gedanken frei wie ein Vogel fliegen zu lassen.

Den richtigen Weg finden

Original HPH, signiert

5.500,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.