Die Welt die ist ein Affenhaus…….

und wir sind mitten drin.

So ähnlich kommen die Gedanken, wenn man das, was sich ereignet, richtig und intensiv reflektiert.

Mathematik:

Weltklimakonferenz Glasgow 2021, 25 000 Teilnehmer aus aller Welt, die Offiziellen aus allen Ländern und ihre gesamte Entourage, dazu zig Demonstranten. Alle sind mit Schiff oder Flugzeug angereist, benötigen ein Hotel, auch Fahrzeuge.

Die Kosten für Flüge und Hotel hochgerechnet ergeben eine Summe, mit der man ein ganzes Land in der Sahel Zone begrünen könnte, mit der Methode des bekannte Bauern aus Burkina Faso, der mit Ziegenkot, Samen und etwas Wasser einen Wald pflanzte.

Demonstrieren vor Ort, in Hochcorona Zeit. Alles in sich führt zu einem ad absurdum.

Aber das ist nur ein Event. Es gibt viele.

Im Fernsehen Folterungen in dem einen Land, Krieg in dem anderen, Flüchtlinge die keine sind, Lasereinsatz an der einen Grenze, neue Stacheldrahtzäune.

Und zwischen allem Blablabla, auch von denen die in der Welt herumreisen, statt ein Programm aktiv eselbst in die hand nehmen würden, tatkräftig Bäume pflanzen oder anderen helfen könnten.

Statt dessen Willenserklärungen, die einen sprechen von historisch , die anderen von gescheitert. Allen gemeinsam ist tatsächlich das Scheitern, dass all das in einer digitalen Zeit nicht über Internet statt findet.

Die Meinung darf man nicht sagen, auch nicht für wen oder gegen wen man ist. Aber das sagen diejenigen, die mit dem Finger auf andere zeigen und selbst die Intoleranten sind.

Wälder werden abgeholzt, wo bleibt das umgehende Unterbinden. Jeder weiß es.

Wer schützt die Tiere.

Wer füttert sie im Winter.

Tausend Fragen , wenige Antworten.

Wir sind wie in einem Tollhaus der Fakes, der Täuschungen, des Starrsinns.

Lock down die einen , zock down die anderen. Wer verdient an allem?

Dann besonders, wenn das Klima und “grün” oder ” sozial” Sein nur eine Quelle ist, an Geld zu kommen.

Die Tiere haben noch eines uns voraus. Sie haben Seele und wir merken es nicht. Und wenn man die Affen im Zoo sieht, stellt sich die Frage wer denn die Affen im Käfig sind.

Man macht mit Luft Geld. Eine Ware wird von A nach B gebracht, dort abgestempelt, dann nach C oder D, das gleiche Procedure, dann wieder zurückgebracht und für den doppelten Preis verkauft.

Die Welt erscheint als multiregionale und globale Spielwiese, die Atmosphäre und die Erdanziehungskraft sind der natürliche Zaun.

Interessant wäre zu wissen wer, ausser der ISS uns von oben sieht. Bald wird es vom Mars oder venus sein, aber da sind wir nur der blaue Planet, und,

die uns bewegenden Dinge erscheinen so winzig, dass man sie nicht wahrnehmen kann, aber wir plauschen sie zu überdimensionierten Ballons auf, die irgendwann zerplatzen.

Wo bleibt die Stabilisierung, die bewährten Werte.

Wir haben leider nichts gelernt und wollen dieses offensichtlich auch nicht.

img_7470

Die Welt die ist ein Affenhaus….

Original. Signiert Erlös für Umweltprojekte

750,00 $

3 thoughts on “Die Welt die ist ein Affenhaus…….

  1. This is really interesting, You’re an excessively skilled blogger.
    I have joined your feed and sit up for seeking more of your wonderful
    post. Additionally, I’ve shared your site in my social networks

    Like

  2. Thank you for the good writeup. It in fact was a amusement account it.
    Look advanced to far added agreeable from you!
    However, how can we communicate?

    Like

  3. Hi to every body, it’s my first go to see of this blog;
    this web site consists of remarkable and actually fine data in support of visitors.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.