Zukunftswerkstatt

Zu, ein Richtung weisen, so, wie “hin”, dahin.

Künftig, weiterhin, fortan, ferner.

Man sagt ” was noch nicht ist, kann noch kommen”, aber ungenauer geht es gar nicht das, was auf uns zu kommt, auszudrücken.

Ist die Zeit so unendlich wie das Weltall? Jedenfalls gibt es keine Maßeinheiten dafür.

Wir haben zwar viele Ausdrücke für Superlative, wie “mega”, irre, das ist der Wahnsinn, enorm, unfassbar”, aber so richtig numerisch fassen lässt sich dies nicht.

Wenn es um Gott/Allah und die Schöpfung geht umschreiben wir dies: Allmächtig, allwissend, allgegenwärtig, allumfassend.

Überbieten lässt sich das nicht.

War der Zeitraum der Verdoppelung des menschlichen Wissens 1950 noch ca 50 Jahre, so 1980 7, 2010 nur 4, und momentan sind es nur 73 Tage.

Wir befinden uns in einer digitalen Informationsexplosion, exponentiell wachsend, eine, die immer mehr Speicherkapazität benötigt.

Clouds werden irgendwann nicht reichen, aber auf die bisherige Entwicklung blickend, wird es dann etwas Neues geben.

Wir haben die Ernährungsprobleme, das weniger werden von Rohstoffen, das immer mehr werden und wollen , und haben weniger Lösungen, wie wir haben könnten.

Die jetzige Generation, die fundamentale Probleme lösen werden muss, kann zum Großteil bei Stromausfall weder kommunizieren noch schreiben. Statt kreativ zu sein, lernt man Konsum, man hat ja in den Industrienationen fast alles.

Die Zukunft ist kein Zirkus, bei dem es heißt ” Hereinspaziert, hereinspaziert” das Programm beginnt in wenigen Minuten. Wir sind das Programm.

Es geht aber nicht nach dem Motto: ” Wunschzettel notieren, einwerfen, warten, Lösung entnehmen” Wir sind auch die Lösung, zumindest kann man, wenn man Wissen bündelt und Macht, Gier, Unfrieden weglässt, Probleme lösen, oder mit dem aktuellen ” Know how,” in seinen Folgen mindern.

Es ist auch nicht so. “Tick tack, tick tack,Zeit existiert nicht, nur die Uhren”

Vielleicht sagen die Ururenkel mal über die kommende Zeit:

” Was für coole Sachen haben sich unsere Großeltern ausgedacht. Kleingärten auf dem Mond, Fliegende Solarautos, die Kolonien im All”

Entscheidender in der Zukunftswerkstatt “Erde” ist es das, was man tut mit Engagement zu tun, merken, dass wir nur mit und nicht gegen unsere Erde sein können.

Jeder kann seinen Beitrag leisten.

Gleichzeitig muss man aber auch akzeptieren, daß es immer wiederkehrende Veränderungen, auch grundlegende geben wird, wie das Klima, dass wir nicht steuern können, weil es von den Sonneneruptionen und ihren Folgen, dem sich verändernden Erdmagnetismus, der Verschiebung der Pole abhängt.

Wir könnten mit allen Folgen leben lernen, wenn wir all unser Wissen und Können in die Zukunftswerkstatt “Erde” einbringen würden, statt immer alle Schuld auf irgend jemanden zu schieben.

Zukunftswerkstatt

Originalzeichnung. Handsigniert

950,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.