Im Gestrüpp des Seins

Sein oder nicht sein. Das ist nicht die Frage. Die Antwort ist immer ein “ja”.

Zumindest, wenn man sich in seinen Arm zwickt und spürt dieses, weiss man dass man wirklich ist, und es kein Traum ist. Obwohl, man könnte dies auch Träumen.

Wir nehmen alles mit allen Sinnen wahr, den Augen, den Ohren, die Nerven, dem Verstand.

Manchmal ist es ein Dschungel, ein Dickicht oder Gestrüpp an Eindrücken.

Man muss sich durchwursteln, schlängeln oder kämpfen.

Man könnte es auch wie Lenins Taktik war machen.

Einen Schritt zurück gehen, dann seitwärts und neu beginnen an einer machbaren Stelle nach vorne gehen.

Nieder brennen wäre eine Möglichkeit, das ist Gewalt,

Und man sieht die fatalen Folgen von vernichtetem Regenwald.

Mental ist es nicht anders.

Das Dickicht nehmen wie es ist, als Gesamtes sehen, aber das Einzelne dabei nicht vergessen.

„Sein“ sollte mit echten Leben erfüllt sein, nicht nur „Schein“ sein.

Lieber Meditieren, in der Ruhe die Kraft suchen und finden, diejenige, die alles zusammenhält und verbindet.

img_6348

Gestrüpp des Lebens

Original , handsigniert- Erlös für Kinder in Not

650,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.