schicksalshaft

Trennt man das Wort, ergibt sich schick und sal.

Nicht die Insel auf den Kap Verde, oder das spanische Wort für Salz. Eher der Suffix Endsilbe “sam” , das rekonstruierte indogermanische “sem”, einheitlich, eins, übereinstimmend, gleich, verwendet wie bei behutsam, mühsam, wirksam, sparsam, zur Bildung von Adjektiven.

Schick hat die Bedeutung von Modern , schicklich, ist passend, “in”.

Haft, abgeleitet bei Haftung, aber mit verschiedenen Nuancen.

Gefangen, festgesetzt.

Schicksal, Los, Kismet. Ereignisse, die von uns nicht selbst bestimmt sind, aber an uns haften.

Viele Fragen ohne Antworten. Vielleicht als Omen, Orakel.

Schicksal kann fundamental sein.

Schicksal nimmt seinen lauf, man muss es ertragen, kann es schlecht vorhersagen, man muss sich diesem fügen, darin ergeben, damit abfinden. Oder nicht.

Kann man sich gegen das Schicksal wehren.

Zumeist geht das Schicksal seinen Weg, oft einen anderen, als den, den man erwartet hatte.

Man kann an sich glauben und es versuchen zu meistern.

In vielen Kulturen gilt schicksalshaft als unüberwindbar, als unausweichliche Bestimmung.

Es hat viele Namen, die Mythologie nennt es Fortuna, Nomen, Tyche, verantwortlich die Parzen, Schicksalsgöttinnen, die Moiren, Namtaru.

Menschen versuchen manchmal in Extremsituationen das Schicksal heraus zu fordern, vergessen dabei ihre eigenen Grenzen.

Das Schicksal ist immer und überall. Manche bezeichnen es als Fügung. Ein Zufall, ein sich ergeben, etwas was auf einmal da ist.

Man sagt: “Wenn man flieht, dann läuft man dem Schicksal in die Arme”.

Dem Schicksal entgegen treten ist der bessere Weg.

So, wenn jemand an Krebs erkrankt ist, versuchen mit all seinem Willen diesem zu widerstehen, allen inneren Widerstand, die Immunabwehr aktivieren, kämpfen, statt aufgeben, sich zurückziehend dem Schicksal zu ergeben.

Passiv Sein heißt sich abfinden, hadern, dass einem etwas widerfährt.

Vielleicht ist es von Nöten dass Lenkrad herum zu reißen um einer Karambolage aus dem Weg zu gehen. Es ist dazu nie zu spät. Dieses bedeutet aber seinen ganzen Willen einzusetzen, um etwas zu erreichen, nicht aufzugeben.

Jeder hat sein Schicksal, seinen Rucksack des Lebens zu Tragen. Entscheidend ist, was am Ende aller Wege ist.

Liebe oder Hass, und da dürfte die Auswahl sehr leicht sein.

Schicksalshaft kann auch positiv sein. Wenn man daran glaubt kann es eine gute Fügung sein. Aber Glaube, Liebe und Hoffnung sind die entscheidenden Faktoren.

Das Schicksal kann es gut mit einem meinen.

schicksalshaft

Original. Acryl, Filzstift. Erlös für Kinder in Not

700,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.