Verkleiden

Verkleiden ist im Karneval oder Fasching “in”.

In Coronazeiten , wo man Mundschutz tragen muss, wirkt man eh verkleidet.

Manche Menschen sind so gefühllos, zumindest ihr Gesichtsausdruck, dass dieser auch normal an eine Maske erinnert.

Ein aufgesetztes, künstliches Lächeln, das , sobald man den anderen nicht mehr anschaut, weg ist, oder krampfhafte Freundlichkeit. Manche grinsen immer, auch in den unpassendsten Momenten, vielleicht über sich und ihre Taten selbst freuend, sich mental auf die Schulter klopfend.

Jeder hat einen anderen Grund, in was er sich verkleidet.

In die Figur seiner Wünsche, in das, was er schon immer sein wollte und sich nicht getraute,

oder, weil es das Kostüm gerade günstig gab, der Faschingsverein das so anbot und man da mitmachen wollte.

Viele Gründe für eine gewisse Zeit sein Äußeres „Ich ” zu tauschen.

Einmal Pirat, Mönch oder Arzt sein, Bettler, Räuber oder Gespenst? Wer weiß, die Palette ist schier unermesslich, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für Kinder normal, wer wollte als das nicht schon einmal Cowboy sein, oder einer der Star War Helden.

Aber sind wir in manchen Dingen des Lebens nicht selbst immer Kinder?

Mit Schminke, Kostümen sein Äußeres so zu verändern, dass man nicht erkannt wird, das ist Sich verkleiden.

Manchem mit Bekanntheitsgrad wäre dies die einzige Chance unerkannt sich einmal frei bewegen zu können, ohne dass jemand einem auf ” die Finger” schaut, einfach ungezwungen sich selbst zu sein.

Verkleiden hat aber auch eine andere Dimension, indem man das Gleiche mit Wänden und Flächen macht, zur Verschönerung, zur Schallisolierung oder als Kälte-Wärmedämmung.

Verkleidet wird mit Gerüsten, Planen, oder ganze Gebäude, so wie es der Künstler Christo machte, als er beispielsweise den Reichstag verhüllte und verkleidete.

Poeten verkleiden mit Worte das, was sie eigentlich sagen und ausdrücken wollen, manchmal so, dass man den Sinn nicht erkennt, oder zumindestens das, was eigentlich wichtig wäre.

Nicht wenige Politiker jonglieren mit Worten um vieles um nichts zu sagen, zumindest nicht das was das Problem, ihr Problem ist und erst recht nicht wie man dieses lösen könnte.

Verschalen, sich kostümieren, vermummen, verdecken, ablenken

Deshalb für viele in der 5.Jahreszeit, die Flucht in eine andere Identität, einmal Hexe oder Zauberer sein, seine Kindheitsträume verwirklichen.

Viele Worte für das sich verbergen. Und da wird die gesamte biometrische Erkennung außer Kraft gesetzt.

Manche Tiere haben uns da viel voraus, so wie Chamäleons, bestimmte Fische, Pflanzen , die in genialer Weise ihr Äußeres verändern können, Farbe und Form. Ihr „ ich“ ist die Verkleidung, das Täuschen und Vortäuschen.

Alles ist mit der zentralen Frage: Als was gehst Du?

diese Frage ist eine der fundamentalen Lebensfragen, nämlich die, wie man sich sieht und gerne hätte, oder wie man möchte das andere einem sehen

img_5664

Verkleiden

Acryl, Original, handsigniert. Erlös für Kinder in Not.

450,00 $

2 thoughts on “Verkleiden

  1. Hi there to all, since I am actually eager of reading this webpage’s post to be updated on a regular basis.
    It consists of fastidious data.

    Like

  2. I’ve read some excellent stuff here. Certainly value
    bookmarking for revisiting. I wonder how so much attempt
    you set to make this kind of wonderful informative site.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.