wenn das Wasser bis zum Hals steht…

Einn Trost ist es, dass die Erde eine Schwerkraft hat,

und Wasser sich immer seinen Weg nach unten sucht.

Wenn man das Gefühl hat, dass man keinen Spielraum mehr hat,

muss man einfach reflektieren, dass jedes Wasser, das kommt, auch wieder weg fließen wird.

Wasser ist für die einen ein Segen, kommt es zu wenig entsteht eine Dürre, kommt es zu viel, haben wir Katastrophen.

So wie mit dem Wasser ist es auch um uns bestellt.

Bei dem Wort Masse ist es entscheiden , ob man dieses mit “ss” oer “ß” schreibt. Das eine drückt das Rationierte, Mässige aus, das andere die Menge, die zu viel sein kann. Zuviel Wasser macht modrig, Erde zu Sumpf und Moor.

Moor kann aber wiederum irgendwann heilsam sein.

Solange im Wasser keine grossen Schwebeteile sind, kann man untertauchen und erst wieder auftauchen, wenn das Problem wieder weg ist.

Aber ganz so einfach ist das auch nicht.

Der Kreislauf ist immer das Gleiche. Nach Regen kommt Sonne. Nur wenn der Regen ausbleibt kann es problematisch werden.

Alles kann vertrocknen.

Wenn man sich einfach nur verinnerlicht, dass plus nicht plus ohne minus wäre und Trockenheit nicht so empfunden werden würde, wenn man Nässe nicht kennen würde, kann man verstehen,

dass es im Leben immer eine Polarität geben wird, und diese das ganz Normale ist.

Die Kunst des Lebens ist nur damit umzugehen, so kann jeder ein Lebenskünstler sein.

img_5052

Der Kreislauf

Original Acryl, Mischtechnik Handsigniert

450,00 €

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.