Einstellung

Einstellung, Attitüde oder Habitus.

Mehrere Worte und Bedeutungen in einem.

Ein und Stellung.

Ein, das Gegenteil von ” aus”, das “on” statt “off”, oder manchmal ein standby.

Stellung ist eine Position, eine Funktion, die man inne hat.

Eine Einstellung ist in der Folge, wenn jemand einen Job bekommt, eingestellt wird, einen Arbeitsvertrag bekommt.

Einstellung ist aber auch der Ausdruck einer Haltung. Wie steht man zu etwas, welche Meinung hat man.

Ist es eine kritische Distanz oder Befangenheit oder wechselt man die Meinung wie das Fähnchen im Wind?

In einer freiheitlichen Demokratie ist es normal, dass man seine Meinungen austauschen kann, ohne dafür etikettiert zu werden, oder gar Hass zu spüren.

Zeichen einer krankenden Demokratie ist es, wenn die Menschen immer empfindlicher reagieren und Meinungen immer weniger toleriert werden.

Wobei es vieles gibt, was nicht tolerierbar ist, und dazu gehört alles Kriminelle, Verbrechen, und Diffamierungen, aber auch die Intoleranz gegenüber anderen Menschen, die vielleicht etwas anders aussehen , als man selbst, eine andere Farbe haben oder behindert sind.

Zumeist beruhen Empfindlichkeiten in Ängsten, nämlich Macht und Einfluss zu verlieren.

Bei Behinderungen auch Berührungsängste, die verdrängt werden, unterbewusst realisiert man , dass dieses jeden Menschen treffen kann.

Nur das Schicksal weiß, wie lange man selbstständig denken und handeln können wird.

Seit es Menschen gibt, werden wahrscheinlich Intrigen und Diffamierungen dazu eingesetzt.

Einstellung, schwedisch ” attityd”, türkisch “tavir”, lateinisch “habitus”.

Wie steht man zu etwas?

Manche Menschen denken:” Wenn Du nicht für mich bist, dann bist Du gegen mich”.

Aber genau dies ist fatal.

Wenn man Angst hat, seine Meinung und Einstellung auszusprechen,

schweigt man, wehrt sich argumentativ , riskiert Diffamierungen und Konsequenzen oder ” denkt so, und handelt sooo”, wird folglich unehrlich.

Kritisch betrachtet ein moralischer Zerfall.

Es gibt Menschen, die keine Kritik vertragen, die meinen “ihre” Meinung, Einstellung, Religion, Ideologie ist das allein gültige, und somit können sie für sich das Recht ableiten, alles andere abzustrafen.

Leider beeinflussen solche Menschen manchmal die Politik, und die Einstellung wird zu einer farblich dem Chamäleon ähnlichen.

Es ist nicht immer leicht im Dickicht des täglichen Seins ein oben und unten, ein seitwärts für sich zu definieren.

Wir vergessen, wo wir Grenzen benötigen, und wo wir keine brauchen.

Da hilft nur der innere Kompass seiner Erfahrung und Sozialisation.

Attitüde

Filzstift Original, handsigniert

550.00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.