Last und Bürde

Scan_20200701 (2)

Manch einer hat nicht nur eine Last zu tragen.

Althochdeutsch ” burdi” , Getragenes

Bürde steht für Belastung, Druck, Not, Kummer, Qual, Verantwortung, Joch, Mühsal, pein.

Viele Worte für das Gleiche.

Irgend ein Problem, eine Frage, eine Belastung quält einem,

man wird genervt, nervös und unruhig,

kann nicht schlafen.

Nur, so einfach abschütteln geht leider nicht.

Vielleicht nur die Perspektive ändern,

anstatt den Gegenstand des Ärgers hoch zu stilisieren, diesen verkleinern,

nach vorne schauen, denn was war ist ja schon Geschichte,

und das Neue kann man selbst mit bestimmen.

Seine Gedanken frei machen für Dinge, die einem nicht herunter ziehen, sondern aufbauen, motivieren.

Bürde und Last ablegen.

Nicht wie ein Ast sein, auf dem soviel Schnee zu liegen kommt, bis er bricht.

Lieber sich vom Schnee befreien,

seine innere Wärme entdecken und alles wegschmelzen.

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.