ängstlich

img_3977

Ängstlich,

manche Menschen sind von Ihrem Naturell her ängstlich.

Andere spielen mit den Ängsten Ihrer Mitmenschen, schüren Gerüchte, verbreiten Fakenews, Endzeit- und Verschwörungstheorien,

all das, um ein bestimmtes Ziel zu verfolgen, nämlich die anderen zu verunsichern.

Ist jemand unsicher und ängstlich, kann man ihn besser beeinflussen und steuern,

seine Kritikfähigkeit nimmt ab, Probleme kochen hoch und man hat es in seinem Kampf um Macht und Positionen leichter.

Alle Menschen in der Geschichte haben immer eine Zukunft gehabt, warum sollte dies jetzt gerade anders sein.

Die Erde hat sich schon immer verändert,

und wir erahnen, in welche Richtung es geht, wissen es aber nicht.

Das macht ja auch nichts, denn die Menschen haben sich schon immer Problemen stellen müssen, warum soll unter 8 Milliarden Menschen nicht eine Lösung zu finden sein.

Wir können unsere Umwelt vergiften, verschmutzen, der Natur Schaden zu fügen

aber das Erwachen kommt immer dann, wenn man auf einmal selbst betroffen ist und nicht nur alles aus der Ferne sieht.

Man sollte sich zu allem immer seine kritische Distanz bewahren und eine Ängstlichkeit, die einfach eine erweiterte  Vorsicht darstellt.

Wenn Tiere eine Gefahr wittern, nehmen sie entweder eine Schutzfunktion ein oder gehen in einen offen Selbstschutz über.

Wir entwickeln Sicherheitssysteme , wie Senso Control bei den Autos, dass man im Sekundenschlaf mit Hilfe der Technik die Schwäche und Gefahr überwinden kann, der Wagen steuert kurz selbständig.

Mental sollten wir, weil wir Instinktverhalten weitgehend verloren haben, auch solch ein System für uns entwickeln,

ein fiktive System von bestimmten ” Modes” haben

Umweltmodus, Agressionsmodus, Vorsichtsmodus, ein mit Motivatoren gekoppeltes System.

Die Zukunft passiert und kommt, gegebenenfalls auch ohne uns.

Eine übertriebene Ängstlichkeit lähmt, eine gesunde Ängstlichkeit bewahrt vor Schaden.

Wir wissen, dass die Zukunft Eiszeiten , aber auch Wärmephasen bringen wird, die Ozeane werden steigen und sinken, Arten werden kommen und gehen, Häuser kann man nicht höher als hoch bauen, und so, wie es die Statik erlaubt.

Vulkane werden ausbrechen, Tsunamis und Erdbeben kommen, Wetterkatastrophen und Plagen, so wie die biblischen.

Aber wir haben die Technologien und das Wissen uns auf jedwede Situation einzustellen.

Wir wissen, dass wir alle immer älter werden, und wer jung ist und dies vergisst , und immer auf die Alten schimpft, wird aufwachen, wenn er selbst alt ist.

Und die Alten dürfen nicht sagen ” als ich jung war, war alles anders”, denn dies sagten immer alle Generationen, aber wir vergessen dies.

Wir dürfen uns nicht selbst durch unnötige Grabenkämpfe, überflüssige Konflikte und Kriege, Ideen, Ideologien selbst lahm legen.

Was ist wichtig? Unsere Natur, dass die Welt lebenswert für uns und die Tiere und Pflanzen bleibt, dass man sich  Werte bewahrt und es immer noch irgendetwas gibt, an das man glauben kann. Freunde kommen und gehen, aber seine Familie hat man immer.

Und, wir sollten Schuld nicht immer bei den anderen suchen, sondern  mit uns selbst anfangen.

 

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.