Weiße Weste

img_3871

Nicht die Auszeichnung für Torhüter in der Bundesliga.

Das römische Kleidungsstück für einen unschuldigen, unbescholtenen Kandidaten auf eine Funktion als Amtsträger.

Weiße Weste, das Synonym für die Unschuld.

Jemand der seine Hände in Unschuld wäscht, der moralisch und anständig handelt.

Eine Weste ohne Flecken, kein Makel.

Das Gegenteil wäre das sprichwörtliche schwarze Schaf.

Auch spricht man  vom ” Dreck am Stecken ” zu haben, wenn jemand eine kriminelle Vergangenheit hat.

Mancher Politiker ist schon über Flecken an der weißen Weste gestolpert,

andere haben diese so verfleckt, dass es gar nicht mehr auffällt.

Westen haben ja ihren Ursprung im Mittelalter, wo Ritter unter ihren Rüstungen  gefütterte Westen um ihre Rüstung besser tragen zu können.

Ab dem 17.Jahrhundert kamen Westen in Mode.

Ist die Weste schmutzig, auch in übertragenem Sinn, versucht man sie sauber zu waschen, also ” schmutzige Wäsche” zu waschen.

Mit all dem ist die Frage nach der Schuld verbunden.

Viele Menschen kritisieren immer die anderen, lassen sich selbst dabei aus. Man sucht immer einen Schuldigen, dem, an dessen Weste man das Problem anhaften kann.

So ist das mit dem Klima, an dem alle außer den sich Beschwerenden schuld sind, wobei jeder seinen aktiven Beitrag dazu leisten kann, dass unsere Erde für uns gut erhalten bleibt, jeder kann einen Baum pflanzen oder seinen Balkon begrünen.

Tatsächlich ist jeder der etwas im Freien entsorgt und wegwirft, und sei es eine Zigarettenkippe, oder Kaugummi, Papier oder die Pommestüte, schuldig.

Wer immer Plastik und Alufolie verwendet beschmutzt seine ökologische Weste.

Weisse Westen gibt es nicht wirklich.

Als Menschen sind wir alle fehlerhaft. 

Eine bessere Bezeichnung wäre eine “bunte” Weste, weil sie das ganze Lebensspektrum umfasst, nicht wie die Flecken auf der weißen Weste.

Sehen wir es einfach so: Die Welt kann nicht in schwarz-weiss gesehen und geteilt werden,

sondern ist eher ein Fleckenteppich aus zig Formen und Farben.

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.