Abstand

Scan_20200405 (3)

Sich nicht berühren, und mindestens 1,50 m Abstand zu halten.

So lautet die Vorgabe der  Corona Massnahmen

Auf dem Wochenmarkt,  Schlangen an jedem Stand,

überhaupt beim Einkaufen

Die Menschen umarmen sich nicht mehr, schauen penibel auf den nächsten Schritt, den der vor einem Stehende sich ausgedacht hatte.

Begrüßungen mit Handschlag sind “out” ,

kein Annießen, nasse Aussprache, deswegen Schutzmaske.

Die einen nehmen es ganz genau, andere halten sich nicht an die Regeln, wundern sich dann über Sanktionen.

Abstand, –  das Wort “stehen” steckt darin.

Bei ab denkt man ” ab und zu”. man freut sich über jemanden, möchte aber nicht dauernden Kontakt haben.

In  manchen Kulturen, wie den Maori ist Nähe gefragt, Nase berühren, aber dann auch wildes Geschrei, das beängstigend wirkt, aber was nur so ausschaut.

Handschlag, wenn man einen Geschäftsabschluss macht.

Salve, bei den Römern.

Manchmal nur ein Winken, ein Zuwinken. Dies wart den Abstand, signalisiert aber Positives

Die höfliche asiatische Verbeugung. Die Nähe kommt nur bei der Liebe und dem Kampf.

Abstand ist Distanz.

Manchmal benötigt man diese mental, einfach, um mit sich selbst wieder ins ” Reine” zu kommen, wieder zu erkunden, was man wirklich denkt und will, unbeeinflusst von allen anderen Einflüssen.

Abstand, eine Heilmethode für sich und andere? Nicht die Verneinung der Anderen.

Abstand ist auch geometrisch zu sehen.

Im euklidischen Raum die Länge der Strecke zwischen zwei Punkten.

Der Sicherheitsabstand, der Leben retten soll.

Synonyme wie Abgrenzung, eine Abstandszahlung um von etwas weg zu kommen, einem Vertrag beispielsweise.

In manchen Kulturen die alternative Bezeichnung für Korruption, einen Gegenwert für eine Leistung.

Abstand, etwas, was man wieder lernen muss, um Nähe zu schätzen.

Die Natur macht uns das vor.

Das Fehlen von Umweltgiften wegen Corona, von Abgasen, weggeworfenem Müll, das Erdrücken der Natur durch Menschenmassen, gibt Tieren und Pflanzen wieder Zeit und Abstand sich zu erholen.

Vielleicht ist die Lehre aus allem, lernen immer zwischendrin Abstand zu sich selbst, in sich , und mit anderen zu halten, um sich dann wieder frei entfalten zu können.

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.