Die Morgenkaffeesphynx

Scan_20200304 (5)

“Guten Morgen, liebe Sorgen
Seid ihr auch schon alle da?
Habt ihr auch so gut geschlafen?
Na dann ist ja alles klar”, so heißt es in dem Songtext von Jürgen von der Lippe.

Viele verzichten auf den Kaffee, schlafen, bis auf den letzten Drücker, dann noch nicht einmal ein Brötchen, höchstens einen Bissen und ab.

Für andere ist es eine Zeremonie, ohne die gar nichts geht.

“Kaffee am Morgen löscht Kummer und Sorgen”.

Wenn der Duft von  Kaffee durch die Räume zieht und einem magisch anzieht, gemischt mit dem Geruch frischer Brötchen, kann dies  ein faszinierendes Gefühl werden.

Es erinnert an die Geschichte des Kaffees.

Die  Kaffee-Pflanze stammt ursprünglich aus  Äthiopien, aus der Region Kaffa. Der Legende nach entdeckte der Hirte Kaldi, dessen Ziegen nach dem Verzehr der roten Kaffeekirschen aufgedreht herum sprangen, die Kaffeepflanze.

In Äthiopien ist Kaffee trinken zeremoniell. Man sitzt an einem Feuer, erwärmt Wasser. In einem Gefäß werden die noch grünen oder roten Kaffeebohnen geröstet, dann zermahlen und mit dem heißem Wasser aufgegossen. Die Folge , ein unwiderstehliches Aroma, Genuss für Laib und Seele.

Kaffeetrinken ist kommunikativ, man  trinkt ihn eigentlich  nicht alleine, aber oft bleibt einem nichts anderes übrig.

In Russland  trinkt man ihn oft im Wasser heiss gemacht , im Kaffeesatz schwimmend, entsprechend würzig ist er,

Die Osmanen haben uns den intensiven Kaffee, der mehr als ein Mokka ist, neben dem obligaten cay  hinterlassen.

Für einen überzeugten orientalischen Kaffetrinker trinken Europäer mit ihrem Kaffeemaschinenkaffee nur Duschwasser, es läuft als  Koffeintropenregen einfach durch die Filter.

Ein Kaffee am Morgen bringt Wärme, den typischen Duft, an dem der einer Zitrone und eines Zitronentees abprallen würde. Trinkt man diesen verzieht, sich das Gesicht.

Im Gegensatz dazu  umschlingt einem der Kaffeeduft und lässt die Geheimnisse des Tages aufsteigen.

Wer weiß denn schon im voraus , was alles kommt und geht,

schaut man tief in die Kaffeetasse, schwarzbraun, warm , wohl riechend ,erkennt man sein Gesicht und die geheimnisvolle  Spynx am Grund der Tasse verrät über dieses Medium zumindest, dass man gestärkt in den Tag gehen kann, egal was passiert, aber eine Kaffeepause ist immer drin.

 

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

 

 

One thought on “Die Morgenkaffeesphynx

  1. Hello, foг all time i used to chеck websitе posts here
    in the early hours in the morning, for the reason that i enjoy
    to find out more and morе.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.