wenn die Bilder die Farbe verlieren

Eigentlich ist die Erde mehr als bunt. Es gibt alle Farben und Schattierungen, die man sich nur ausdenken kann. Die Natur ist der beste Künstler.

Nur manchmal weint die Erde.

Katastrophen, Hochwasser, Tsunamis, aber auch Dürren, Waldbrände zerstören die Vielfalt.

Die Farbenvielfalt nimmt dann ab , weicht der verbrannter Erde, der Farbe der Wüste, dem graugrün der Flut.

Nur die Sonne behält ihr Gold und Gelb, der Himmel sein blau.

Aber die Erde heilt alles wieder, erholt sich. Das Leben passt sich an.

Die Geschichte hat alle Un-Wegsamkeiten hinter sich, von Eiszeiten bis zu extremen Hitzeperioden.

Alles würde sich in dem ewigen Kreislauf wiederholen, wäre da nicht der Mensch.

Anstatt Ordnung im Systemkreislauf Erde zu halten neigt er zur Umgestaltung und Chaos.

Das biblische „ macht euch die Erde untertan“ wird als Freibrief interpretiert. Dabei wird vergessen, dass wir Teil diese Erde sind und die Interpretation nicht die Verantwortung für unser Handeln berücksichtigt.

Aber die haben wir generell, für Krieg ebenso für Frieden, für das Verschmutzen und Vergiften der Erde ebenso für das Ausbeuten aller Rohstoffe .

Die Menschheit hat mittlerweile das Wissen auf jedwede Situation reagieren zu können, nutzt dieses aber nur partiell und verdingt sich in eigentlichen Nebenschauplätzen, die zu Hauptschauplätzen hochstilisiert werden.

Machtgier, Habsucht sind der Motor der Unmenschlichkeit.

Man stelle sich vor, die Natur würde reagieren.

Mit jeder Untat würde etwas seine Farbe verlieren.

Was wäre, wenn auf einmal die Wiesen, die Früchte, alle Pflanzen und Bäume weiß würden?

Zuerst die Blätter, dann Sträucher.

Für jeden Befehl etwas zu zerstören ein weißes Feld in dem Mosaik des Lebens. Mal da , mal dort.

Für jede Bombe und Rakete die auf Menschen und Städte abgefeuert wird das Ziel und der Abschusspunkt weiß, nicht mehr farbig sichtbar.

Die Erde würde sehr schnell trostlos aussehen.

Weiß, dann die Farbe des Nichts, nicht kristallin, wie mit Eis und Schnee im Winter, sondern wie “deleted”, nicht mehr im Farbspektrum seiend.

Wie durch eine unsichtbare Macht wegradiert, nicht mehr zu sehen.

Die Menschen würden erschrecken und vielleicht friedlich werden.

Es gibt so viel auf unserem Planeten zu tun. Nur wir müssen es tun.

Viele Lebewesen verlassen sich auf uns.

img_8035

wenn die Bilder die Farbe verlieren

Acryl, Mischtechnik. Original HPH, signiert. Erlöse für Opfer von Gewalt

5.500,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.