must haves

Was manche nicht alles meinen, was man haben oder tun sollte.

Gut aussehen, wohl fühlen, neu, alles so mit der Etikette: das mag ich.

Immer jung, dauernd lächelnd, keinesfalls älter, da höchstens karikativ.

Die Werbung suggeriert vieles, aber das meiste hält nicht was es verspricht.

Influenzer erklären etwas zu einem Non plus ultra Produkt, das muss man haben, sonst ist man nicht in.

Der Urlaub an dem Strand der Sehnsucht, das Auto, ohne das es nicht geht, die Schuhe ohne denen das alles nichts ist.

Modisches Zubehör , das her muss, sonst geht das Leben nicht weiter; mit dem Produkt sollen alle Wünsche und Sehnsüchte erfüllt werden.

Must have und must be, erstrebenswert, notwendig?

Tattoos, das was die Peer groups wollen?

Oder der neueste Schrei, gerade eingetroffen?

Alles Äusserlichkeiten, trendy.

Man gibt Tips für die eigene “must haves” Packliste:

Aber jeder hat seine eigenen Wünsche und Vorstellungen, aber letztlich auch nur ein Produkt der andauernden Werbungsberieselung.

Benötigt man wirklich ein Must have?

Gleich, unmittelbar, sofort?

Es leben die Bedürfnisse, besonders die aufgeschwatzten.

Eine Antwort wäre: Maybe, maybe not

must haves

Seltener Druck. Original handsigniert

150,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.