Damals

Alte Häuser, enge Gassen, alles auf engem Raum.

jeder kennt jeden,

der Briefträger kannte alle, war wie ein Sozialarbeiter, wusste was der, die oder jener hatte, ob er im Urlaub war und wenn wo.

Nichts anonym.

Ohne Auto , zu Fuss das Brot holen,

beim Metzger bekamen Kinder noch eine Scheibe Wurst geschenkt,

aber Fleisch kaufte man nur einmal in der Woche.

Die Häuser stehen immer noch, nämlich unter Denkmalschutz, Menschen wohnen fast keine mehr dort.

Jedes haus, jede Wohnung hat ihre Geschichte. Das Leben, dass darin stattfand könnte Romane und literarische Bände füllen.

Den Briefträger gibt es nicht mehr, zumindest nicht den gleichen, immer ein anderer mit wechselnden Bezirken, einer der nur die Adresse im GPS seines Elektroautos hat, aber nicht weiss, was sich hinter jeder Nummer verbirgt.

Die Scheibe Wurst ist heute eine unverhältnismässige nicht versteuerte Geschenksleistung, die nicht als Werbung absetzbar ist, weil das Kind minderjährig ist, ausserdem würde sie den möglichen Gewinn schmälern.

Die Menschen gehen an den Häusern vorbei, sehen die Jahreszahlen, staunen, daß diese noch stehen., und dieses ohne EU Norm, Wärmeschutzrichtlinien und Energieeffizienz.

Die darin lebenden Menschen hatten ein geruhsameres Leben, keine Arbeit unter Zeitdruck.

Heute ist der Lebensraum in diesen Häusern, mitten in der Altstadt beinahe ein Luxus.

Man nimmt niedrige Deckenhöhen in Kauf um in einem historischen renovierten Ambiente zu leben.

nahezu ein Fluchtort heraus aus dem Stress und Hektik,

einer , in der Geschichte wieder lebendig wird.

Parken ist schwierig, es sei den man hat einen schönen Hinterhof und eine Zufahrtsmöglichkeit.

Unter der Woche sind die Geschäfte geöffnet, Mode, Optiker, alles Mögliche, Handyläden, keine Handwerker wie früher und abends kehrt die unheimliche Ruhe ein.

Gegensätzlicher könnte die neuen quadratischen eckigen Häuser nicht sein.

Schnell gebaut, zwar nach dem neuesten Standart, energieeffizient, klimaschonend, dünne Wände, mit dem Ziel schnell viel Wohnraum zu schaffen. Nichts beim Bau ist nicht geregelt.

Vergleicht man die Regelungsdichte von damals und heute , so hat sich ein umfassendes Netz entwickelt.

Man muss Jurist sein oder eine gute Rechtsschutzversicherung haben um jede AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) zu kennen, das viele Kleingedruckte. leicht zu überlesende zu kennen und zu verstehen.

Aber damals steht in den Annalen der Großeltern, in den Geschichtsbüchern. Interessant wäre der Blick in eine Rückschau aus der Zukunft in das Jetzt, das dann ” damals”

Aber vielleicht nehmen die Menschen der Zukunft ihre Situation gar nicht mehr so wahr.

damals

Damals

Multitechnik, original handsigniert. ERlös wird für Kinder in Not gespendet Spenden sind willkommen

$450.00

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.