Wissen und Gewissen

Scan_20200503 (3)

Manche haben es, andere nicht, noch andere haben das gewisse Etwas, was die anderen wiederum nicht haben.

Gewissen , ein ethisch, moralisch begründetes Empfinden, was Gut und Böse sein könnte?

Das Gegenteil wäre gewissenlos, skrupellos.

Was für den einen gut ist, muss für die anderen Menschen noch längst nicht gut sein. Gut gemeint kann oft daneben sein, weil es das ” gut” nur aus der eigenen Perzeption heraus betrachtet gibt.

Französisch ” certain”, englisch “conscience”, “cierto” im Spanischen und “nehany” ungarisch.

Das Gewissen, eine Instanz des eigenen mentalen Seins, eine Erinnerung an ansozialisierte oder ererbte Werte?

Im Wort stecken mehrere , wie ” Wissen” und auch “Ge”

Assoziationen kommen, wie Mitwissen, besser wissen, Halbwissen,  und das ” Ge” ,

vielleicht weil das Wissen manchmal absent ist.

Dann wenn es sein sollte, geht es weg.

Schlechtes gewissen, Gewissensbisse?

Die Romanische Variante geht auf das lateinische ” conscientia” zurück.

Im “Daimonion” schreibt Sokrates schon über die Innere Stimme, die vor falschen Handlungen warnt.

In der Philosophie wird das Gewissen in den verschiedenen Jahrhunderten behandelt, so wie für Niklas Luhmann das gewissen eine Funktion bei der Identitätsbildung darstellt.

Aber entscheidend ist für das Heute, dass es nicht wie im dialektischen Materialismus sich als Spiegelbild des wandelbaren Gesellschaftszustandes widerspiegelt, sonder eine moralisch ethische Instanz mit Grundkonsens darstellt, so wie  dauernde Werte , wie die in der Bibel verankerten  in den 10 Gebote.

Die Frage ist nur wer sich daran hält.

Aber da kommen die Interpretationen um das eigene Handeln zu verwässern.

Aus Du sollst nicht töten wird nur ein Imperativ, nicht das ” darfst nicht”

Diebstahl wird aus der ” Not heraus” selbst legitimiert. Gleichheit ist illusorisch, da es zig unterschiedliche Situationen gibt, die man nicht vergleichen kann..

Herbert Marcuse schreibt in der ” Ethik der Revolution” , dass man abwägen muss ob die Opfer seines Handelns das politisch beabsichtigte  Ziel rechtfertigen. Und all das wirkt eher amorph, als wie eine moralisch ethische Leitlinie.

Aber trotzdem hat jeder Mensch ein besonderes empfinden.

Man könnte es auch vereinfacht ausdrücken: ” man kann alle betrügen, nur nicht sich selbst, zumindest wenn man in einen Spiegel schauen würde.

Mancher muss seinem eigenen Blick ausweichen,da  könnte sein Gewissen eine Rolle spielen.

Natürlich kommt der Verdacht auf, dass vielleicht deswegen manche Leute keine Spiegel wollen, und es wäre interessant zu wissen, was einer der gewissenlos erscheinenden Politiker in seiner stillen Stube tatsächlich denkt.

” Gut dass keiner weiss, dass ich Rumpelstilzchen heiss”  oder ob er abwartet, weil er es verdrängt, bis die letzten Sekunden seines irdischen Daseins gekommen sind.

Aber dann könnte ein Sein ohne gewissen fatale Folgen haben. Nichts was geschehen war, kann man da noch ändern, und muss diese Last in ein anderes Leben mitnehmen.

 

Ich bitte alle, die meine Texte lesen, wenn ihnen diese gefallen,  Follower zu werden.

Wenn jeder für meinen Blog nur einen Dollar/Euro geben würde, könnte ich meine Arbeit gut fortsetzen.

Danke

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

One thought on “Wissen und Gewissen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.