du, bio und das s

image

“Du”, ” Bio” und ein “s”

Man lebt, man sieht den Anderen, die Andere, zumeist mehr ein  registrieren, bloßes wahrnehmen  als wie ein ” bewusstes Sehen oder feststellen.

Dubios ist zweifelhaft, fragwürdig, kritisch zu sehen, ein bißchen anrüchig, manchmal bedenklich, abstrus, gar berüchtigt, übel beleumdet, verrufen, verdächtig, einfach ominös.

In anderen Sprachen klingt es noch zweifelhafter, dubieux im Französischen, dudoso spanisch, mo ho vietnamesisch.

Aus dem Lateinischen abgeleitet: “dubius”, ungewiss, zweifelnd.

Vieles was man sieht entspricht dem. Nicht wissend , höchstens erahnend, was kommt, versucht man Konturen und Klarheit in das Unbekannte, das Kommende zu bringen,

und tausende Interpretationen verschleiern eher, als das sie Licht in ein Dunkel der Zukunft bringen.

Bio muss nicht das sein, was man meint zu sehen und das “Du”, aus dem Indogermanischen abgeleitet, von ” dusst” Freund,  muss nicht zwangsläufig etwas Freundliches sein. Bio kann  einfach nur mit Kloake gedüngt bedeuten, und nicht mit chemischen Hilfsmitteln. Zig Interpretationen, aber so verhält es sich mit vielem.

Jahreswechsel sind Hochzeit für Vorraussagen, Wahrsagereien, die imaginären Magnete,

die das eigene Geld anziehen, haben Schwerstarbeit und Höchstbelastung, gilt es doch aus den Zweifeln der Menschen möglichst viel Geld zu machen,

nicht für diese Menschen, aber für die “Wahr-Sagenden”, deren Wahrheit interpretierte Handlinien, Geburtsdaten oder Sternenkonstellationen  sind

Niemand sagt ohne Gegenleistung eine ” Wahrheit” voraus.

Aber es gibt ja auch Alternativen.

Bleigießen, der Zufall des sich in kaltem Wasser neu formierenden flüssigen Bleis ergibt die Leitfigur der Träume, was immer die eigene Phantasie daraus macht.

Realistischer erscheint das Jahr mit Daten und  Fakten so zu nehmen, wie es kommt. Neue 365 Tage, von denen jeder Schönes und auch weniger Angenehmes bringen kann,

aber es liegt zumeist an einem selbst, ob man sich die Chance gibt glücklich zu sein oder andere glücklich zu machen.

Einfach denken: Auf ein Neues, auf neue Möglichkeiten, Chancen, die man nutzen kann,

oder aber in den gleichen alten Trott, dem Laufrad der sich wiederholenden Geschichte verfallen. Dies muss sich jeder selbst beantworten,

aber man hat die Gewissheit, dass nach jedem Tag ein anderer kommt, und nach jedem Jahr ein neues.

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.