Wanderer

Scan_20191206 (3)

Eine Form des Gehens, die mehrere Stunden andauern kann, an der See, in den Bergen, auf Wanderwegen oder in der Wildnis,

mit oder ohne Rucksack, einfach so.

Früher war Wandern eine Reise machen.

Lehrjahre waren keine Herrenjahre, sie waren Wanderjahre, so wie das Wandern ist des Müllers Lust, wie es in dem alten Lied heisst.

In irgendeiner Weise sind wir alle Wanderer.Eine Form des Gehens, früher des Reisen

Durch das Leben, in dem Leben, zum Leben, aus dem Leben,

alles zu seiner Zeit

Wanderjahre, Wanderlust

Eine Freizeitbeschäftigung, alleine oder in Gruppen. Ein touristisches Angebot, eine Sportart zur Stärkung des Kreislaufs und für die Gesundheit.

Heute gibt es Trekking, Adventure Touren, Safaris, zu Fuss oder mobil, Höhenwanderungen, von denen manche auch eine emotionale  ist.

Nordic Walking, Volkswandern, die verschiedenen Formen sind zahlreich.

Zweckfrei, zweckgebunden, je nach dem.

Die eine Art zum Selbstzweck, der Erbauung oder Ertüchtigung,

die andere Art zweckgebundenes Wandern früher Gründe hatte wie Forschung, Arbeitssuche,  Flucht oder Handel, oder

die militärische Variante des Marschierens.

Bergwandern, Küstenwandern, es gibt Wandervereine, Wanderstrecken, wie die Pilgerpfade, spirituelles und medidatives  Wandern, auf den Wegen der Geschichte, der Mythen und der Geheimnisse.

Geowandern, Wandercoaching, Nachtwandern,

Pliking, Plaking, Hiking, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Seit dem 19.Jahrhundert gibt es viele institutionalisierten Formen.

Aber es gibt auch Wanderer zwischen den Welten,

das geistige, mentale Wandern.

Seinen Geist auf die Wanderschaft schicken, transzendental auf dem Weg in dass Nirwana.

Das ganze Leben ist Wandern. Umzüge, Wohnungswechsel, neue Städte, neue Orte, Länder.

Situationen, Berufe, Berufungen , das Wandern im eigenen Sein.

Irgendwann am Ende dieses Seins auf dem Weg über den Fluss in die andere Welt, den Hades sehend,

aber das diesseitige Wandern kann glücklich machen, ablenken von dem Stress des Alltags, ein Wandern durch die Stadt, sich an Kleinigkeiten erfreuen, wie Architektur, oder wie kleine Pflanzen in der Stadt überleben, sich Tiere neu an die Umwelt des Menschen gewöhnen.

Wenn beim Wandern der Blick offen ist, kann man auch wandernd träumen, geniessen, entspannen , sich erholen.

“Das Wandern ist des Städters Lust, das Wawawandern”

 

 

Please donate to help me continuing the blog

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

2 thoughts on “Wanderer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.