Alternative Farbenlehre

IMG_20190618_0003

Na, Gefühlsschwankungen lassen immer auch Spuren hinter sich.

Man ärgert sich über etwas, der Blutdruck steigt, die Halsschlagadern schwellen an, die Adern an den Schläfen werden dicker, man kann da  die blaue Farbe erkennen.

Ist es einem schlecht, dass die sprichwörtliche Galle hochkommt, wirkt man blassgruenlich,

Schämt man sich, kann man erröten oder total rot werden.

Schlägt das alles auf die inneren Organe, wie die Nieren, kann die Farbe in leichtes gelblich wechseln.

Wenn es einem schlecht geht, grau und fahl

Im Gegensatz zum Chamäleon können wir diese Farben nicht zu unserer eigenen Tarnung ad hoc festlegen und ändern, uns der Umwelt farblich anpassen,

sondern unser Farbenwechsel ist das untrügliche schwer versteckbare Zeichen unseres inneren Zustandes.

Wir können mit Cremes künstliches ” rouge ” auftragen, die Lippen blau schminken, unter Sonnenbrillen und Bekleidung vieles verbergen, oder vortäuschen, schrillen Nagellack auftragen oder Tattoos machen lassen,

alles ändert nichts an dem Mangel der Flexibilität gegenüber der Tierwelt mit ihrer situativen Anpassungsfähigkeit.

Mit Selbstbeherrschung lassen sich Erregungs-und Gefühlszustände nur begrenzt und erst nach langer Übung verbergen,

dann verrät einem aber die Mimik oder Gestik.

Und, die Farben kommen, wenn das so ist.

Das haben die Menschen aller Hautfarben gemeinsam, nur die Farbnuancen sind auf Grund der Hauttypologie abweichend.

Die Farbe der Zähne , weiss ist konstant, ausser den Belägen, die der Augen von blau, braun, grau, grün mit allen Zwischentönen ebenso, nur an  der Pupillengrösse  kann man die Gefühle ablesen

Menschen können das Wechselspiel der Farben der Chamäleons nur  mental und verbal

Was interessiert der Mist von Gestern, wenn heute alles anders ist.

Oft werden die Farben der eigenen Meinung geschickt kaschiert und sind nicht leicht zu enttarnen.

Farben werden politisch auch für links und rechts verwendet.

Die Häuser des Adels waren früher weiss und  gold oder gelb verziert, die der Arbeiter rötlich verputzt, so entstand die Farbe der Arbeiterbewegung.

Braun wegen der Bekleidungsfarbe der uniformierten Nazis

Eines kann man allem entgegensetzen: Ehrlichkeit und Offenheit brauchen keine Tarnung, sie sind direkt und treffen immer den Betroffenen.

Die Farbe der Offenheit ist ” leuchtend”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.