Wenn Gedanken schweben

HPH s Blog

IMG_20190429_0001

Luftsprünge muss man nicht physisch machen, mental geht das auch.

Fliegen können nur Vögel, Drohnen und Flugobjekte, aber wir mit unseren Gedanken und Träumen.

Die Basis ist das Stehen auf der Erde, aber was ist das was zwischendrin ist.

Schweben zwischen Himmel und Erde,

in zig Ängsten, in Lebensgefahr, nicht lebend , nicht tot.

Wenn etwas über einem schwebt, eine Gefahr, ein Verfahren, eine offene Rechnung

Ein instabiler Zustand, nicht langfristig.

Gedanklich über allem,

Manchmal vor Freude einfach durch die Luft schweben.

Wie ein Blatt im Wind,  in einem unsichtbarem Ballon.

Einfach flattern, gleiten, schwirren, segeln, schweifen,

lautlos durch die Nacht seines Seins,

über den Wolken, einfach in Raum und Zeit schweben, alles Haftende vergessen,

und wenn es nur für kurze Momente ist,

schweben durchdeklinieren, Ich , Du, Er, Sie , Es, Wir Ihr, alle,

schwerelos ,

das Schwere fallen lassen, die Silbe “ben” wirken lassen. Diese kommt von Benjamin…

View original post 42 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.