Zwischen den Tagen

IMG_7301

Man hat gerade etwas erlebt, gesehen, mit oder durchgemacht,

weiß, dass bald etwas Neues kommt,

so zwischen Weihnachten und Neujahr.

Das eine noch nicht verdaut, das andere noch nicht da,

so, dass sich Erinnerungen und Gedanken, was kommt kreuzen.

Das kann blockieren, aber auch belebend sein, je nachdem , wie man es nimmt.

Ein Wechselbad der Gefühle, Freude, Nachdenken, Vorausdenken, Zurück,

in allen geometrisch denkenden Formen, im Kreis herum,

wenn man einen Gedanken nicht los wird, oder der einem nicht los lässt

Vielleicht ist die Muse die Lösung.

Was war ist Geschichte, das künftige kommt, ob man will  , sich darauf freut, oder auch nicht, aber es wird kommen.

Besinnt man sich auf das “jetzt”, kann man dies voll ausschöpfen, ohne Beeinträchtigung

von bremsenden und hemmenden Faktoren.

So werden aus den ” zwischen den Tagen” nicht eine Überbrückung, oder Verlegenheitslösung,

sondern selbst die Lösung.

Das”Zwischen ” kann zum Anfang werden .

So ist der Wechsel zwischen war, ist und wird ,fließend,

und jeder Tag ein neuer Tag mit neuen Chancen, vielleicht auch der Wichtigste zu werden.

Die Erde dreht sich weiter und was heute neu ist, wird morgen zum alten und vielleicht taucht es irgendwann wieder als das Neueste auf

5 thoughts on “Zwischen den Tagen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.