Man muss nur immer einen Grund zur Freude finden

Lachende Gesichter,

Freude, Glück, Sonnenschein.

Zu oft lässt man die Chancen dazu verstreichen.

Bei trübem Wetter und einem grauen Himmel benötigt man erst recht gute Laune um das zu kompensieren.

Kalt, nass und grau, das sollte nicht die Stimmungslage sein.

Lieber Glückshormone statt Melatonin.

Jeder Mensch möchte fröhlich sein, gut drauf, zufrieden.

Den ganzen Tag Trübsinn, ein langes Gesicht, den Smiley auf den Kopf gestellt, das muss nicht sein. Pessimismus verdunkelt das Gemüt.

Vielleicht sollte man eher das Positive sehen und das Negative ist so, oder man kann es ändern.

Sich einfach von guter Laune anziehen lassen, statt von Jammern, mieser Stimmung anderer herabziehen lassen.

Griesgram und Nörgeln verbannen.

Schlechte Laune wird einem oft aufgezwungen.

Man ärgert sich.

Einmal ist es die Politik, die Nachbarn, die ständigen Nörgler, Streitigkeiten.

Alles läuft wie am Schnürchen, und, dann kommt der Dämpfer.

Lieber es so wie die alte chinesische Weisheit es beschreibt.

Kommt ein Übel angeflogen, tritt einen Schritt zurück oder auf die Seite und es fliegt vorbei.

Ist die gute Laune im ” Keller”, einfach diese dort lassen und in die oberen Etagen des Wohlseins aufsteigen.

Es gibt jeden Tag etwas zu feiern, alleine schon dass er überhaupt ist und der alte Tag nicht der letzte war.

Auf dem Weg ins fröhlich und glücklich Sein,

einfach die Lieblingsmusik hören. Jeder hat irgendwelche Lieder, dieihn aufbauen, anturnen.

Seinen inneren Fokus auf das Schöne lenken. Es gibt so vieles was man bewundern kann.

Ich kann in einer Spinne das Schaudern, das Grässliche sehen , aber auch ein Wunderwerk der Technik der Natur. Es hängt von seinem eigenen Blickwinkel ab.

Es ist nicht so, dass es nichts zu lachen gibt. Allerdings sollte man ja auch nicht über Missgeschicke anderer lachen, aber es gibt genügend zum lachen.

Über sich selbst, oder früher gab es einen Lachsack. Hatte man den geschüttelt ertönte ein durchaus ansteckendes Lachen.

Ein Lächel kostet nichts, Lachen noch viel weniger.

Beim Lachen, Jubeln und Tanzen bewegt man seine Arme nach oben , lässt die Schulter und den Kopf nicht hängen.

Vielleicht nach dem Motto: Es wird wieder in die Hände geklatscht, wie bei manchen Ballermann Songs. Dazu braucht man keinen Alkohol, nur seine Einstellung und dsich dem Positiven zu öffnen.

Die Stellschrauben seines Gemütes und seiner Laune sind in einem selbst, man muss nur daran drehen.

Stellt man sich die Fragen:

Was macht mich glücklich, für was bin ich dankbar, welche positiven Dinge habe ich erlebt,

dann wird einem das Positive bewusst.

Positive Affirmationen.

Jeder Tag ist ein schöner tag und jeder bietet immer wieder neue Chancen sich zu freuen.

🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Immer ein Grund zur Freude finden

Original HPH, signiert

8.500,00 $

Advertisement

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.