Die Gucker und die Träumer

Da sitzen sie vor dem Bildschirm der alltäglichen Kuriositäten, News, Fakes, Skandale.

Alles in der ersten Reihe, direkt, unmittelbar, möglichst bei einem Kaffee oder Bier.

Berühren tut es eh nicht, ist ja nur auf dem Bildschirm, ob Krieg, Konflikt, Krimi oder Katastrophe.

Die Augen werden nicht verschlossen, das Gegenteil, aufgemacht.

Alles wird subsummiert, ob wahr ob falsch.

Kommt es im TV muss es ja so sein.

Das Grüne sieht man immer und überall, und wenn es gar nicht echt ist, sondern nur auf einem Plakat.

Amusement, Zeitvertreib. Schön dass alles auf dem Bildschirm und nicht im eigenen Wohnzimmer ist.

Die anderen.

Nicht den Kopf in den Sand steckend.

Bei all dem , was passiert, und dem Gefühl nichts ändern zu können,

erfolgt der Rückzug in sich.

Meditieren, sinnieren, versuchen alles zu verdauen und zu verkraften.

Träumen von einer besseren Welt.

Nichts ist wie es einmal war. Ab das war ja immer schon..

Nur konnten noch nie in der Menschheitsgeschichte so viele

Selbstinszenierungen, Selbstdarstellungen und Nachrichten aller Art, falsch opder unecht, unwahr gestreut werden.

Sender und Medien sind nicht nur abhängig von den Verkaufszahlen und Umsätzen, Zuschauerzahlen, sondern von den Geldgebern, Sponsoren und Aufträgen aus der Werbung.

Das, was man zu sehen bekommt ist selektiert.

Irgendwie versucht man sich vor all dem zu schützen, aber das gelingt ja nicht immer.

Man muss sich zurück besinnen. Seinen Geist und Körper klar halten, reinigen,

von all dem was weder der Geist, die Seele noch der Körper braucht.

Beide Varianten menschlicher Reaktionen verändern nichts, sind weder kreativ, noch innovativ,

sie überlassen das Feld der Entwicklung denen,

die meinen das Steuerrad des Lebens im Griff zu haben.

Aber jede Reise durch die Weltgeschichte hat einen Anfang und ein Ende.

Jedes Schiff muss einmal anlegen, eine neue Besatzung, neuen Proviant und neue Passagiere aufnehmen.

Jede Kurzreise eines Lebens geht vorbei.

Niemand weiß welche Reisen auf uns zu kommen, nur,

dass die lange Reise der Menschheit lange zurück begonnen hat und niemand kennt dieses Ende.

Wir können aber immer bestimmen, welches Beförderungsmittel wir nehmen, und das Reiseziel kann manchmal ganz nah sein,

denn die Reise zum Glück ist eine Individualreise, keine Pauschal oder all inclusive.

img_0236

Die Gucker und die Träumer

Original HPH, signiert Um Donations wird gebeten

6.500,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.