ganz egal

Manchmal muss einem einmal einiges egal sein.

Man kann sich nicht über alles , was einem stört aufregen.

Wenn ja, käme man aus der Aufregung nicht mehr heraus.

Niemand kann die Welt retten, die muss aber auch nicht gerettet werden,

höchstens von denen erlöst die sie mit für alle Lebewesen giftigen Müll zuschütten.

Menschen müssen nur lernen ihr Leben besser zu gestalten.

Zu oft sind es Banalitäten die das Gemüt anregen, sogar durcheinander bringen können.

Eigentlich heißt es ja gleich oder gleichartig, ebenso oder einerlei.

Gemeint ist jedoch gleichgültig zu sein.

Das täglich überschwemmt werden mit Nachrichten, Informationen kann lähmen, man wird saturiert.

Das Selektieren in wichtig und unwichtig ist wie automatisch, ohne Reflexion, einfach so.

Dabei gibt es viele mentalen Kollateralschäden.

“egal” ist eine Schutzfunktion, Prioritäten setzen. Man kann nicht allen Alles richtig machen.

Wichtiger ist sich selbst treu zu bleiben, wissen was man will und wohin der Weg des Lebens führen soll.

Und wenn der Weg flippig ist, dann soll er so sein.

Ein ” sich um sich selbst kümmern” bedeutet keine Last für die anderen zu sein, kein Narzissmus, der versucht alles nur auf sich zu beziehen.

Selbstdaseinsvorsorge bedeutet seine eigenen Ressouircen zu erfahren und lernen sie richtig einzusetzen.

Wenn nicht , muss man im Alter dann das nachholen, was man wegen irgendwelchen Störfaktoren nicht tun konnte.

Man muss lernen selbst mit allem zurecht zu kommen, aber auch nicht der Megahelfer für die anderen zu sein.

Es ist schwierig herauszufinden wer die Gutmütigkeit anderer ausnutzt, die eigene Faulheit zu kompensieren , oder wer tatsächlich Hilfe benötigt.

Das ist im Kleinen , wie im Großen.

Die ganze Welt nimmt Position für ein Land und gegen ein anderes, ohne zu reflektieren, dass überall Menschen leben, und sich niemand ernsthaft um Frieden bemühte. Der eine greift an, der andere schickt alle seine Bürger in den Krieg und Tausende müssen sterben.

Es hätte uns egal sein müssen, denn wir sind dem Land auch egal, insbesondere wenn wir keine schweren Waffen liefern. Nur, das ist uns egal, und für dieses “egal” bezahlen wir teuer.

Verhängte Sanktionen verpuffen und sind wie ein ökonomischer Boomerang, der vergrößert auf uns zurückfliegt.

Egal hätten uns Gewaltintentionen sein müssen, nicht aber der Frieden.

So bedarf die Auswahl des “egal” nicht nur des Menschenverstandes, der Vernunft, sondern muss von dem Willen zum Frieden und zur Zusammenarbeit geprägt sein.

file0204

egal

Original HPH

5.500,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.