Erahnen

Erahnen kann sich auf die Vergangenheit als auch die Zukunft beziehen. Was war geschehen, was wird kommen.

Von seinen Ahnen hat man mehr mitbekommen als einem oft einfach lieb ist.

Erahnen bedeutet den Weg im Nebel des Lebens zu finden.

Die Intuition, der Kompass.

Man ist immer selbst sein Steuermann und Kapitän, nur das Wetter kann man nicht bestimmen, weder Stürme noch schönes Wetter.

Es ist mehr als nur glauben, schätzen oder zu meinen, eher ein spüren.

Vorhersehen wäre die extreme Variante,

das Spekulieren auf etwas, versuchen, testen das Schicksal heraus fordern die andere Seite des Licht in das Dunkel zu bringen.

Zuweilen hat man einfach etwas im Gefühl, kann es nicht definieren, weiß, dass etwas ist, aber was?

Es schwant einem, man ahnt voraus, wittert ein Ereignis. Aber all das muss nicht so sein.

So wie es kommt wird es sein, ob es einem gefällt oder nicht, das ist nicht die Frage des Schicksals, man muss sich damit abfinden.

Nur im Vorfeld hat man die Möglichkeit Akzente zu setzen.

Aber die Signale des Schicksals muss man erkennen und entsprechend handeln.

img391

erahnen

Original HPH, Acryl, signiert Erlös für menschen in Not

7.500,00 $

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.