Sorgen

Scan_20200319

Sorgen,

das Wort wird als schwaches Verb bezeichnet, drückt aber Stärke aus.

Mehrere Bedeutungen, wie sich um jemand ängstigen, Gedanken machen, verantwortungsvoll um-und weitsichtig Handeln, Folgen kalkulierend und berücksichtigen.

Ein bedrückendes Gefühl der Unruhe und Angst?

Italienisch “assicurare”, englisch ” worry, concern, ensure, provide”,

französisch    ” s ´inquieter”.

Aus dem Altgermanischen ” surgo”kommend. Angst, Kummer, Leid.

Jede Kultur hat einen anderen Schwerpunkt der Sorgen. Die Sicherheit, das sich sorgen, die Ungeduld einen Zustand zu ändern oder dies nicht zu können.

Im Buddhismus haben die Sorgen ihre Wurzeln im Avidya, im Nichtwissen, in dem nur Erahnten, Befürchteten.

Im Bhagavad XII.17 I heisst es: ” Gott bewohnt dein Herz, sorge Dich nicht”

Eine subjektiv empfundene Not, Gefahr wird mental vorweggenommen und wirkt sich im Fühlen, Denken und Handeln aus.

Für soziologische Umfragen ein begehrtes Themas. Was sind die Sorgen der Bürger.

Politiker sind zumeist nur wahltaktisch an den Ergebnissen interessiert.

Erst, wenn es einem dann selbst betrifft, wie bei Corona, und auf einmal alle Menschen wieder gleich sind, dann wird es zu einem Schwerpunkt.

Bei dieser Gleichheit kann man nicht wie sonst, gummimässig, amorph,  dehnen und interpretieren.

Da gilt nicht, wer die Macht oder einen entsprechenden Richter hat, der das gerade so oder so sieht, bestimmt was diese ist.

Diese Gleichheit ist unbarmherzig , solange es noch kein Gegenmittel gibt, das man sich erkaufen könnte.

Es gibt zahlreiche Wortkombinationen, wie Sorgenkind, Seelsorge, Sorgenfalten, Sorgerecht, immer jedes mit einem anderen Schwerpunkt.

Man kann dies auch sorgenloser und humorvoll sehen, wie Jürgen von der Lippe in

” Guten Morgen liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da, habt ihr auch so gut geschlafen, na dann ist ja alles klar.”

Am besten glaubt man an an seine Werte und Gottvertrauen, an Zuversicht und denkt einfach ” Dont worry, be happy” und macht seine Mitmenschen nicht sorgenvoll, sondern sorgenlos.

Sorgt sich, besorgt und umsorgt, und wenn dies alle machen, ist es ein Weg um glücklicher zu werden.

So kann ma jede Krise meistern und steckt seine Mitmenschen statt mit einem Virus und Ängsten lieber mit guter Laune an.

 

Donation

You can buy the paintings, prints of the paintings or just give a donation. I use this for „children in need“

$1.00

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.