Gespiegelt

1A359AC7-65FE-4A81-B1EB-98755CC95E99

Wir schauen gerne in einen Spiegel, um uns zu korrigieren, zu kämmen, zu cremen.

Im Gegensatz zum eigenen Schatten der vieles verdeckt, zeigt der Spiegel gnadenlos die eigene visuelle Realität.

Da nützen auch nicht getönte Spiegel, oder extrem verzierte, die von dem Gesehenen ablenken.

Man schaut sich aber nicht gerne kritisch an,

viele weichen ihrem Spiegelbild aus, wenn sie nicht das sehen, was man gerne sehen möchte, oder sich nicht mehr in die eigenen Augen sehen können, eine Situation der sich  bestimmt mancher Politiker ausgesetzt sieht.

Wie heisst es: “Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die/der Schönste im ganzen Land, wer hat die meiste macht, die besten Beziehungen, das meiste gerafft?”

Aber  das ist es nicht.

Kritisch wird das, wenn man beim in den Spiegel schauen, sich nicht mehr erkennt,

wenn man seinem eigenen Blick ausweicht,

weil das Realbild vom Wunschbild so weit entfernt ist, dass man den Blick nicht aushalten kann.

Man kann allen etwas vortäuschen, nicht jedoch sich selbst,

oder den Menschen, die einem vielleicht besser kennen, als man sich selbst.

Wahrheit ist immer gnadenlos, zumindest für den, der es damit nicht so genau hält.

Manch einem täte es gut, sich im Spiegel tief in die Augen zu sehen, in die Türe zu der  eigenen Seele.

Manche schmücken sich mit anderer Leute Federn oder tragen Symbole, hinter denen sie ihre Persönlichkeit verstecken können, aber  Hierarchien signalisieren, wie Kragenspiegel von Dienstgraden.

Orientalische zigzag Muster entstanden im Ferganatal, weil ein Sultan das Spiegeln von Bäumen, Pflanzen und Blumen im Wasser sah, und dies in Seidenstoffen widergespiegelt sehen wollte; dadurch bescherte man uns wunderschöne Stoffmuster.

Sich im Spiegel sehen, heisst die Betrachtung zu ändern.

Mit dem Mobiltelefon, in der Selfieeinstellung  will man sich in einer Umgebung festhalten, in dem Umfeld und der Position, wo man sich gerne hätte.

Tatsächlich konzentriert man sich auf die Oberflächlichkeit von Gesichts–, oder Körperrealitäten, wobei man da ja durchaus verzerrte Spiegel aufstellen könnte, bei denen man durch die Krümmung dicker oder dünner aussehen könnte.

Manche Spiegel vergrössern, um besser kosmetische Korrekuren an sich vornehmen zu können.

was der Spiegel aber nicht kann ist alles zu schwärzen, wie der Schatten.

Auch der mentale Spiegel lässt nichts vertuschen, alles kommt irgendwann wieder hoch, also sollte es immer gleich verarbeitet werden, dann, bleibt die Freude

Donation

Please give a donation. You also can buy the paintings. I use donations for „children in need“

€10.00

 

 

4 thoughts on “Gespiegelt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.