Parallelwelten

HPH s Blog

IMG_20181010_0001

Ein kleiner Käfer kann kilometerweit fliegen, ein Schmetterling, die Welt mehrdimensional und trotzdem kann er die Weite des Universums nicht erkennen, weder den Mikro noch den Makrokosmos, obwohl er ein Teil des Ganzen ist.

Seine dimensionale Beschränktheit erlaubt dies nicht, obwohl wir ihn ja darin erkennen.

Uns geht das ebenso mit anderen Dimensionen und Parallelwelten. Unsere dimensionale Beschränktheit grenzt uns ein.

Wir erahnen anderes, dürfen manchmal erleben, das es Unfassbares gibt,

Botschaften aus einer anderen Welt, Signale, die wir nicht verstehen.

Wir erdrücken uns in Zwistigkeiten, die unsere Existenz gefährden, statt uns wichtigeren Dingen zu widmen, dem Sein.

Die Ontologie, das Metaphysische bleibt uns zumeist verborgen weil wir uns in der Gewalt physischer Unsinnigkeiten verlieren, in kleinen und großen Kriegen, im Zerstören und uns selbst Vernichten.

Manchmal haben wir die Gnade erleben zu dürfen, daß es andere Welten gibt,

Wir wissen nicht, welche Rolle im Gesamten wir spielen dürfen,

nehmen…

View original post 193 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.